9.03.2022 Kommt die Wende schon jetzt?!

DAX ging gestern durch ein Wechselbad der Gefühle. Ich war der Ansicht, dass DAX sich weiter nach unten orientieren könnte, jedoch gab es dann doch den turnaround tuesday in feinster Form. Ob dieser nun auch nachhaltig sein wird, werden wohl die kommenden Tage zeigen. Ich für mich habe da meine großen Zweifel, welche ich aber mit etwas befangenen roten Wangen schreibe. Da ich immer noch sehr bärisch agiere und meine Ansicht immer spekulativ sein wird. Man kann es nicht wissen und technische Gegebenheiten müssen nicht zwingend auf den Index durchschlagen, jedoch scheint der gestrige positive Move möglicherweise auf Grund gecoverter Short Positionierungen zustande gekommen zu sein.

Im Gegensatz sind die US-Indizes weiterhin unter ihren gebrochenen wichtigen Unterstützungen geblieben, welche sich nun auch weiter südlich entfalten könnten. Noch ist es nicht so weit, aber die Gesamtsituation hat sich auch gestern nicht gebessert. Es ist viel verbales Scharmützel zur Ukrainekrise auf dem Tablet aber was als verbale Verteidigung gegenüber Russland kommt, dürfte wohl vor allem Europa in den kommenden Monaten hart treffen können. Das positive Momentum vom gestrigen Tag bleibt heute Morgen auch erst einmal erhalten und es ist auch möglich, dass DAX sein gestriges Hoch bei 13343 testeten könnte aber von da aus wäre ein GAP Schluss im Kassahandel Richtung durchaus 12831 machbar.

Eine bärische Wolfe Wave in M15 hat sich gerade frisch entwickelt. Ob diese dann auch kommt wird sich zeigen.



Das GAP Close muss nicht kommen, aber sollte deshalb nicht überraschen.

Was auch denkbar wäre, dass sich DAX in der jetzigen Region bis Morgen einnistet um die Reaktionen und möglichen Konsequenzen der EZB abzuwarten. Frau Lagarde könnte morgen die europäischen Märkte retten. Jedoch glaube ich dürfte der Spielraum nicht so üppig werden können.



Für den DAX dürften heute die 13343 als wichtige Hürde nach Norden wichtig bleiben und nach Süden ganz klar die Unterstützung im Bereich der 12430. Einen Ausbruch bis 13700 wäre durchaus für die Bullen charmant, aber so richtig glauben mag ich daran auch nicht. Das DAX heute neue Monatstiefs macht glaube ich nicht. Jedoch sollten Meldungen kommen die die Situation weiter strapazieren könnten dürften Übertreibungen immer noch eingeplant werden.

Es ist immer noch genügend Fallhöhe vorhanden!

Ich bin sehr spekulativ Short in DAX, Nasdaq100 und Bitcoin investiert.

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen