9.06.2022 DAX Entscheidung!!!!?

Gestern verlief der DAX Tag genau wie prognostiziert und der Index gab zumindest den Bären den Vorteil. Nun kommt es heute formal auf Frau Lagarde an, was diese aus den möglichen Wortlaut und Prognosen der EZB Chefin machen werden. Da bekannt ist, dass Frau Lagarde immer für eine Überraschung gut ist, bin ich zwar optimistisch für das Bärenlager aber die Bullen können darauf Hoffen, dass diese Frau auch ihnen wohl gestimmt sein könnte.



Es kommt nun für die Bullen darauf an die 14260 zu verteidigen, get es da drunter dürfte die Messe auch vorerst gesungen sein und die Bärenmarktrally dann auch beendet werden können. Ob es nun gleich einige Prozentpunkte abwärts rauscht weiß ich nicht aber es steht spitz auf Knopf. Da sich wie schon seit Tagen erwähnt auch die gesamte Gemengelage eingetrübt hat und die Voraussetzungen für einen stärkeren Abverkauf durchaus gegeben sind.

Die Fallhöhe aus der sich nun möglich zünden bärischen Wolfe Wave ist doch schon bemerkenswert und dürfte dann auch gut 1500 Punkte fallen können. Unterhalb der 13850 sollte dieses Szenario eintreten können und dann auch womöglich das Jahrestief aus dieser Bewegung wie eine Magnet den Index anziehen können. Es ist zwar eine ganz schöne Wegstrecke, jedoch sind es auch nur 12,5%. Was kein Crash in Sinne solch eines darstellt, sondern eigentlich nur eine sinnvolle Korrektur mit der Chance auf Bodenbildung im Bereich des vermeintlichen Jahrestiefs ermöglichen könnte. Also alles auf die Bären, dass dies auch so kommt ist wie immer reine Spekulation und keine Handelsempfehlung!



Beim Nasdaq 100 ist sehr auffällig, dass dieser auch nicht mehr aus dem Puschen kommt. Er steht quasi seit einigen Tagen im Bereich der 12600 mit einem überkauften Level. Was zur Folge haben dürfte, dass auch hier der Vertrauensbonus bröckelt. Die Dips werden nicht mehr so aggressiv gekauft und es könnte durchaus sein, dass die Growth Werte nun weiterhin Federn lassen könnten. Es ist eine spannende Situation, welche die Indizes in den kommenden Wochen unter starken Stress stillen könnten. Wenn der Nasdaq100 kippt, dürfte dies auch den Dow und die Kryptowährungen in Richtung Süden ziehen können. Ganz davon abgesehen, das der S&P 500 auch angeschlagen ist.

Die Lock Down Lockerungen in China lassen zwar hoffen, aber der Sand im Wachstumsmotor der Welt reibt scheinbar an den Rädchen und lässt die Hoffnung sinken, dass es erneut einen positiven Flow aus Asien geben könnte. Denn die Unterbrechung der Lieferketten ist scheinbar eher nachhaltig und dürfte auch für die kommenden Monate anhalten, zumal sich China scheinbar nicht von der Null Covid Strategie abbringen lässt und somit auch für den Herbst erneut mit massiven Eingriffen die Rotation erneut bremsen könnte. Es ist also für die Börsen dieser Welt genug bärischer Spielraum vorhanden, welcher scheinbar nur durch extrem bullische Szenarien gesprengt werden dürfte. Nur woher sollen sie denn kommen.

Der Konflikt der Ukraine dürfte auch für die kommenden Monate uns begleiten und ein Frieden scheint tatsächlich in weite Ferne gerückt, denn auch von Seiten der Ukraine wird nun so richtig nur eine kriegerische Entscheidung bevorzugt. Was wahrscheinlich weitere Sanktionen im Köcher bereithält und möglicherweise die Ölpreise in ungeahnte Höhen schieben könnte. Neue ATH’s voraus? Ich weiß es nicht aber spekuliere darauf.

Daher verbleibe ich in meinen Positionen und beobachte die weiteren Wegstrecken genannter Indizes und Assets.


53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen