9.09.2021 DAX đŸ€ EZB -Entscheidungstag!

Ich möchte behaupten, dass der gestrige Kursverlust beim DAX nicht ĂŒberraschend kam, denn unter 15660 hatte ich ja schon die ganzen Wochen geschrieben, geht es tiefer und so sind die heute in der Vorbörse erreichten 15515 möglicherweise der momentane Tiefpunkt des Monats September.

DAX ist nun sehr ĂŒberverkauft und könnte trotz der dunklen Wolken heute von Frau Lagarde mit den richtigen Worten angehoben werden und sich vom Kursrutsch erholen.

Ich habe vorgestern eine bullische Wolfe Wave ausgemacht, welche ich gestern nachbörslich noch ein wenig angepasst habe, so dass die recht steile 4 etwas moderater in Erscheinung tritt und mit einem möglichen Ausbruch ĂŒber die 15880 zum Kauf zĂŒnden könnte.

Ich habe meine Long Positionierung gestern bei 15650 geschlossen, denn es war dann absehbar, dass es wahrscheinlich ĂŒber die Folgestunden nach Bruch der UnterstĂŒtzung tiefer gehen könnte. Nun wissen wir ja, DAX ging tiefer. Es herrscht eine scheinbar gefĂŒhlte große Unsicherheit im Markt und dies gab auch der V-DAX mit einem Aufschlag von 30% wieder. Da war viel Bewegung im Spiel.

Frau Lagarde und die Notenbanken haben die Wahl zwischen Pest und Cholera. In wie weit sie diese wĂ€hlen wird, dĂŒrfte ja heute Nachmittag nahezu zumindest fĂŒr die kommenden Monate geklĂ€rt werden dĂŒrfen. Zumindest hoffe ich es um auch einen weiteren Weg die Bullen oder das Lager der BĂ€ren aus dem Nebel der letzten Tage zu holen. Möglicherweise war das gestrige Marktgeschehen auch eine Nebelkerze, denn die Reduzierung der AnkĂ€ufe im August wurde sehr emotional vorgetragen, jedoch ist dies saisonal nicht so ungewöhnlich. Ich habe diesen Hinweis am Montag schon keine Bedeutung beigemessen und werde dies vorerst auch nur als Randnotiz fĂŒhren.

Was mich aber gestern zum auflösen meiner Positionierung beim BTC/ETH und dem Polkadot bewegt hat, war ganz einfach, dass scheinbar der BTC charttechnisch angeschlagen ist und möglicherweise weiter korrigieren könnte. Auch ein RĂŒcksetzer unter die 40000 Marke wĂ€re nicht ĂŒberraschend.

Ich habe heute vorbörslich LONG auf DAX eröffnet. Das von mir erstellte Chartmodell ist die Grundlage zur Kauforder bei 15525 gewesen! Es ist alles nur reine Spekulation basierend auf charttechnischen Grundlagen.



64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen