9.12.2020

Der Dax gab sich gestern wenig Mühe, er fand sein Tief bei 13199 und sein Hoch nachbörslich bei 13320 Punkten. Heute dürfte er zumindest etwas Luft ablassen, da die kurzfristige Indikation überkauft ist. So wäre es denkbar, dass möglicherweise nun doch noch einmal die 13050er Marke anvisiert wird. Morgen muss die EZB liefern, wenn nicht sollte zumindest eine etwas ruppige Ausverkaufsbewegung in Betracht gezogen werden. Allerdings wird diese wohl den Aufwärtstrend nicht beschädigen, denn der ist erst in Gefahr, wenn die 12060 auf Wochenschluss gebrochen werden sollten. Bis dahin sind knappe 12% Luft nach unten. Also genug Spielraum. In Deutschland wird der Lock Down verschärft. Mal sehen wie die Auswirkungen im letzten Quartal des 2020 aussehen werden. Die Prognosen sind etwas eingetrübt, jedoch die Staatshilfen hellen die trübe Stimmung etwas auf. Stimulus muss her, damit es munter weitergeht. Erwähnenswert wäre noch, dass das Brexittheater immer noch ohne vollendeten letzten Akt komponiert ist. Ein Jammer!



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Newsletter abonnieren

© 2020 Meetlord.com