top of page

9.12.2022 DAX darf fallen aber etwas hält ihn noch!

DAX tröpfelte gestern etwas nach Süden ab und wollte nicht unter die 14200 fallen, dass heißt erst einmal für heute Vormittag, dass es möglicherweise weiter ansteigen könnte und zwar bis 14339/14432 oder sogar bis 14497!

Weiter dürfte es dann wohl nicht mehr gehen können. Allerdings sei auch klar gesagt, wenn es über die 14500 steigt sollten auch die 14537 eine gewichtige Rolle spielen können, dass wäre dann die letzte bärische Möglichkeit das Ruder zu drehen, wenn man es ernst meint. Ansonsten dürften die Bullen mit der letzten Luft vielleicht sogar die 14600 noch einmal angreifen können.





Da der Markt so langsam ausdünnt sollten sprunghafte Bewegungen nicht ausgeschlossen werden.


So könnte es sein, dass die mögliche bullische Wolfe Wave von gestern Zündung findet.


Es ist trotzdem übergeordnet so, dass Short sicherlich die bessere Option zu sein scheint.


DAX befindet sich weiterhin im Niemandsland und dürfte eigentlich mit unruhigen Bewegungen etwas entscheidungslos durch den Tag kommen können.


Die Prognosen für 2023 düstern sich medial dramatisch ein und Black Rock vermutet ein düsteres Jahr. Nun heißt es ja nicht unbedingt, dass es so kommen muss aber auch gibt es Gerüchteweise Quellen, welche Stress und zwar massiven im Finanzsystem sehen und die Herde der schwarzen Schwäne immer größer zu sein scheint.


Also droht uns da ein Ungemach, welches gar nicht mehr an positive Bewegungen glaubt? Dies würde dann auch die These unterstützen, dass es dem deutschen Leitindex vielleicht noch einmal geling bis 14800 zu steigen aber dann ab in die Tiefe fällt.


Datenfluten werden heute ausbleiben und möglicherweise könnte der US-Erzeugerpreisindex etwas Schwung in den „Laden“ bringen.

Vermutlich könnte es dann im Rahmen der Analyse ein riskless Friday werden können.


Ich bin übergeordnet Short in Dax investiert.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page