Montag 2.11.20

Was die Welt bewegt, ist eindeutig der US-Wahlkampf. Donald Trump kämpft um jeden Wähler und bei Joe Biden hat man das Gefühl, die Luft ist raus. Es wird wohl morgen sehr spannend und die Aktienmärkte dürften dies auch reflektieren. Jedoch ist der Markt sehr überverkauft und wenn es noch einen Durchbruch nach unten gibt, sollte eigentlich auch der Gegenangriff der Bullen erfolgen. Ich habe letzte Woche schon mal eine mögliche bullische Wolfe Wave gepostet, jedoch steht dagegen der bärische Pup Gun Ausbruch. Also keine eindeutige Situation. Es könnte ein Handelstag in enger Spanne werden, denn auch eine bärische kleine Wolfe Wave ist möglicherweise in seiner Ausbildung.

Ansonsten macht Corona weiter Druck und dürfte auch im November die Messlatte der Ereignisse mit bestimmen. Ich verbleibe weiterhin Short.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen