11.11.2022 DAX Irrsinn! WoW! đŸ€Ą

DAX du bist der Wahnsinn, dass was an den KryptomÀrkten vergangene Tage an negativen Bewegungen durch die Pleite der FTX Handelsplattform passierte, durfte gestern im absolut positivem Sinne dem Dax nach Norden gelungen sein.


Ich habe mich sehr verwundert wie nach dem veröffentlichen des Zahlenwerks der US-Inflationsdaten die Kurse explodierten. Die Algos, konnten teilweise gar nicht so schnell die Wertigkeiten berechnen, so dass bei L&S fast 10 Minuten kein Kurs verwendbar war und andere Broker technisch erst einmal ĂŒberfordert schienen.


Es gab einen Àhnlichen Tag, als Biontech, den Corona-Impfstoff bekannt gab, dort verlief der Sprung nach Norden sehr Àhnlich. An diesem Tag war ich allerdings Long investiert. Gestern bekanntlich umgekehrt!


Es waren scheinbar sehr viele Put Positionen im Markt, welche geschreddert wurden oder extrem covern mussten. Mein Engagement hielt sich Short bis gestern moderat. Ich habe aber meine Positio0n ab 14050 ausgebaut.



Wie könnte es nun weiter gehen? Ich war ja der Meinung, dass DAX keine Jahresendrally machen wird und auf dem bis gestern Nachmittag erreichten Niveau bei 13600 die Kehrtwende macht.


Da der Index nun massiv ausgebrochen scheint, könnte das sogar der Startschuss gewesen sein und der deutsche Leitindex klettert bis 14800 noch an. Ab da dĂŒrfte aber der Mann mit dem Hammer endlich kommen könne und den Index zu neuen 12 Monatstiefs treiben. Ich weiß es natĂŒrlich nicht aber vertrauen wĂŒrde ich in dieser Situation noch nicht so ganz.


Die UnterstĂŒtzung bei 12600 ist der bĂ€rische Trigger und da hat DAX sich reichlich Luft verschafft!




Fakt ist, dass der Index ĂŒberkauft ist und erst einmal Pause machen könnte. Ob DAX nun die gestrige Kerze negiert ist schwer zu glauben, allerdings ist kommende Woche der kleinen verfall und da hat DAX einen soliden Abrechnungskurs um die 13100! Kaum zu glauben, aber macht DAX die Rolle rĂŒckwĂ€rts? Fakt ist, die Inflationsdaten sind besser ausgefallen, aber dass man 7,7% feiert ist erstaunlich und dass 6,3% Kerninflation schon ausreichen um Hoffnung zu schĂŒren. Oh Ha! Sei es drum, ich war gestern ĂŒberrascht und bin auch immer noch verwundert, allerdings scheint heute etwas Ruhe einzukehren. Die BĂ€ren mĂŒssen wunden lecken und die Bullen nach der Party wahrscheinlich etwas ausnĂŒchtern.


Das große Bild sieht eher nach Bullenfalle aus, als nach Ausbruch zu neuen Höhen, da der ĂŒberkaufte Zustand vorhanden ist. Aber es ist wie immer reine Spekulation. Die richtigen Tiefs werden wohl erst im Februar/ MĂ€rz 2023 zu sehen sein!

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin und Long in Öl Sorte Brent investiert!

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen