top of page

14.08.2023 DAX schwächelt! Kommt der finale bärische Hammer?

Am Freitag gab der deutsche Leitindex scheibchenweise erneut ab und erreichte mit 15800 Punkten die nächste Unterstützungsmarke, von da an versuchte er zu mindestens wie etwas zu stabilisieren und könnte von da an in der Nachbörse noch knappe 50 Punkte gewinnen.


Zum heutigen Wochenstart sieht es etwas nüchterner aus und der DAX fällt in der Vorbörse erst einmal bis 15760 und könnte heute mit etwas mehr bärischen Druck die 15700 Punkte erreichen und möglicherweise gibt es dort die erste Gegenwehr und ein möglicher Doppelboden könnte entstehen oder aber für den Bruch der 15700 geht es dann schon direkt zur 15660 und vielleicht darüber hinaus sogar bestenfalls bis 15626/ 15550 hier dürften dann die ersten Käufer liegen um zumindest eine marktechnische Gegenbewegung zu starten die den Index 300-400 Punkte gut nach oben treiben könnte.





Fällt DAX aber direkt durch kämen dann die 15439, das Tief vom 7.7.2023. Und letztendlich die 15260 in Frage als kommenden Ziele, wobei ich aber nicht glaube, dass DAX diese schon in dieser Woche souverän abarbeiten könnte.


Ich weiß es natürlich nicht aber im Augenblick sieht es für die Bullen eher schlecht aus, denn die Bären werden anscheinend tatsächlich gerade den DAX übernehmen.

Es scheint sich aber auch eine erneute Wolfe Wave zu bilden, welche sich freundlicher im DAX in der Wochenmitte präsentieren könnte.


Es könnte mit dem Erreichen der unteren Keillinie, eine bullische Wolfe Wave aktivieren, welche dann zumindest erst einmal für etwas Entspannung sorgen sollte.

Nach wie vor dürften die bärischen Druckauslöser, die Inflationsdaten der letzten Woche in den USA sein, da die Verbraucherpreise erneut leicht ansteigen, die Erzeugerpreise leicht ansteigen und höchstwahrscheinlich wird die letztendlich auch die Kerninflation betreffen, wenn dies dann der Fall sein sollte darf man gespannt sein wie die US-Notenbank reagieren wird.


Dax Inflations- und Schuldendilemma dürfte uns die kommenden Wochen und Monate erneut begleiten.


Für heute ist es daher wichtig, dass der DAX nicht unter die 15669 fällt und freundlicher für die Bullen dürfte erst wieder über der markanten Marke von 16000/16100 werden können.


Ich bin Short in DAX investiert.

28 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page