top of page

16.08.2021 DAX erholt sich heute! Wo greifen die Bullen wieder an? 🐂

DAX machte am Freitag nun auch endlich die 16000 und schnappte sich in diesem Jahr die nĂ€chste runde Marke, nachdem er schon die 14000, die 15000 und nun die 16000 eingesackt hat, glaube ich, dass die 17000 auch noch drin sein könnten, wenn die die Bullen weiterhin so stark auftreten. GefĂŒhlt ist dies der bullischste DAX aller Zeiten.

Doch um weiter aufstreben zu können, mĂŒssen in den nĂ€chsten Tagen aber erst einmal die 16000 nachhaltig ĂŒberwunden werden.

Geht DAX heute direkt weiter? Ich weiß es nicht aber ein korrektives stabilisieren der 15835 könnten eingeplant werden. Geht es tiefer kommen die Von da an sollte Dax dann weiter klettern können. Ich vermute, dass ganz entscheidend sein könnte ob die VerfallstagskĂ€mpfer den DAX in Zaum halten können. Passiert dies nicht und die DAX Bullen greifen weiter an dĂŒrfte sich ein Short Squeeze einstellen, welcher den DAX treiben könnte und deshalb gilt. Vorsicht mit Short! Wenn DAX ĂŒber die 16100 mit viel Schwung steigt fliegt der Deckel weg und Mega Kaufdruck sollte sich aufbauen können.

Jedoch dĂŒrfte dies auch eine volatile Woche werden können, wenn DAX in diesem unbekannten Gebieten auf Forschungsreise geht.

Ideal wÀre wahrscheinlich ein Abschiedskuss an der 15810 um das alte ATH in Vergessenheit geraten zu lassen.

In Betracht auf den Tageschart lassen sich bĂ€rische Ideen nicht von der Hand weißen aber bei den 15600 ist DAX scheinbar massiv unterstĂŒtzt.

Randnotiz!

Der DAX befindet sich in einer völlig neuen Region, welche getrieben ist durch das billige Geld der Notenbaken und scheinbar einer gewissen Alternativlosigkeit. Es spricht vieles dafĂŒr, dass die Notenbanken reagieren könnten und den Indizes die Luft abwĂŒrgen könnten. Sollte eine erneute Korrektur auf uns zu rollen? Einiges spricht dafĂŒr, denn die Inflation steigt rasant und ob 3,XX% die Wahrheit sind wage ich zu bezweifeln. Möglicherweise wird her noch schön gerechnet. Die WarenengpĂ€sse und MaterialnotstĂ€nde in einigen Bereichen der Industrie sowie massive PreissprĂŒnge lassen Spekulationen zu, welche auf eine höhere Inflation schließen könnten.

Weiterhin scheint die Coronawelle 4 ein neuer Unsicherheitsfaktor zu sein. Zumal noch hinzukommt, dass Herr Spahn die BĂŒrger Deutschlands zum Durchhalten bis FrĂŒhjahr 2022 aufruft. Es spricht einiges fĂŒr einen möglichen Stimmungswechsel im Herbst!

Ich bin heute noch flat auf DAX plane aber einen direkten Long Einstieg bei möglichen eingezeichneten Zielmarken. Die Situation ist spannend und herausfordernd. FĂŒr heute erwarte ich eine moderate Korrektur und DAX beginnt ja schon mit einem GAP down!




12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


bottom of page