12.11.2021 DAX Bullen ausgelaugt?

DAX machte gestern bei 16124 sein neues ATH aber es geht sehr zäh und ohne jede Dynamik voran. Der Index neigt zur Überhitzung und dürfte auch nicht überraschen, wenn es zu einer Korrektur käme. Dafür muss DAX aber unbedingt zuvor unter die 15982 um zumindest bis 15922 fallen zu können.

Die Vorbörse stimmt zumindest erst einmal freundlich und die Vorgaben aus Asien tun genau der gleichen. Was soll also da noch passieren. Ich bleibe weiterhin skeptisch trotz der möglichen Weihnachtsrally. Das obere Ziel beim DAX liegt ja bei 16666 auf Wochenbetrachtung. Jedoch ob er dies holt wage ich zu bezweifeln. Es hat sich beim MACD der durchlaufenden Kurse eine bärische Divergenz gebildet, welche eigentlich einem weiter so entgegensteht. Der Bereich der 15406 könnte vorerst zur Schlüsselmarke reifen. Jedoch scheint in der kommenden Woche der DAX wieder in Gefangenschaft der Stillhalter zu geraten und wenn DAX am Montag mit einem GAP Down in die Woche startet könnten zumindest für den Verfallstag am Freitag den 19.11.2021 die 15600 von entscheidender Unterstützung sein. Nach oben ist quasi alles offen. Jedoch muss DAX über die 16150!




Ich erwarte heute für den DAX ein pendeln zwischen der Range vom ATH bei 16124 und der Unterstützung bei 15982. Wo er dann ausbricht wird sich zeigen.

Von politischer Seite diskutiert man wieder laut „Lockdown Gedanken“. Die Situation wird von Seiten der Medien stark getrieben. Ich bin über den Ausgang gespannt. Jedoch dürfte dies den DAX nicht unbedingt stark aus der Fassung bringen. Die Anleger scheinen schmerzfrei geworden zu sein. Allerdings ein Ausfall einiger chinesischer Immobilienentwickler könnte den schwarzen Schwaan spielen.


Am Rand sei erwähnt, dass die Firma Johnson & Johnson Insolvenz angemeldet hat. Man möchte einer Klagewelle aus dem Wege gehen. Auch wenn es sich um Babypuder handelt, scheint die Pharmaindustrie ziemlich experimentierfreundlich zu sein. Klever oder bemerkenswert! Folgen dem Beispiel andere Pharmakonzerne, welche möglicherweise für weitere Präparatefehler zur Verantwortung gezogen werden könnten? Eigenartig, dass die möglich ist.


Ich bin weiterhin Short in Nasdaq100, DAX, BTC und neu Short in Palantir investiert.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen