13.10.2021 DAX lauert!

DAX scheint sich etwas schwer zu tun, denn eine eindeutige Richtungsentscheidung ist weiterhin nicht zu erkennen. Er scheint sich zwar bärisch orientieren zu wollen, aber dann muss er auch mal einen Rutsch an der Klippe durchziehen.

Gestern gab es einen lauen Versuch der Bullen, das Kassa DOWN GAP zu schließen aber das war es auch schon. Rein rechnerisch betrachtet fehlten dann auch noch ein paar winzige Pünktchen. DAX klebt also weiterhin unter der 15250 und scheint sich auch dort zu etablieren. Darüber hellt Dax wahrscheinlich auf und könnte gar etwas weiter ansteigen. Jedoch viel Hoffnung habe ich da nicht.

Unter 15090 sollte es wieder fallen können und dies dürfte dann auch die 15000 Punktemarke in den Fokus rücken lassen. Nachdem gestern diese erneut zum X-ten Mal als Unterstützung hielten könnten diese heute erneut in den Fokus rücken. Und hier gilt diese dann weiterhin als MoB Marke.



Möglicher Bewegungsbeschleuniger könnte heute Abend die Veröffentlichung des FED Protokolls der letzten Sitzung sein. Vielleicht gibt es dann auch Klarheit zum möglichen Tapern der FED. Wie es so gerüchteweise klingt, dürfte da der 3.November eine Rolle spielen können. Ich vermute, dass die FED auf Grund der doch schon bemerkenswerten Inflation zum Angriff schreiten wird und bei einem möglichen Absturz der Märkte diese dann großzügig wieder mit einem neuen Programm freundlich vom erfolgten Schmerz befreien könnte. Es ist eine Krux, welche diese Stützungskäufe der letzten Jahre bewirkt haben. Aber die Luft muss ja irgendwie raus.

Meine Positionierung bleibt weiterhin Short auf den Nasdaq100 und den BTC. Ich spekuliere auf einen kurzen kräftigen und sehr dynamischen Rücksetzer, welcher bei möglichem Eintritt einer solchen Korrektur erneut von den Notenbanken aufgefangen wird. Anschließend könnte dann der Wahnsinn in eine Endlosschleif übergehen. Bei diesem Gedankenspiel könnten Kryptowährungen und Edelmetalle die großen Gewinner sein.




Wer in den letzten Tagen an die Tankstelle musste dürfte weiter von niedrigeren Preisen an der Zapfsäule träumen, aber diese wird es wohl auch in den kommenden Wochen nicht mehr geben. Ich bin gespannt was da noch so alles auf die Märkte an Belastungsfaktoren zurollt. Zur Zeit gibt es ja kein Ende der negativen Meldungen. Selbst im ARD TV-Börse sind Prognosen düsterer als gefühlt wahrgenommen. Kommt da noch was nach unten oder ist dies nur ein Hirngespinst? Ich vermute, dass die Risiken steigen könnten und eine ähnliche Korrekturbewegung mit gleicher Wucht wie im März 2020 auf die Märkte zurollen könnte. Wissen kann ich es nicht aber darauf spekulieren schon.

Für den DAX erwarte ich heute wenig Dynamik und ein Abwarten bis zum FED Protokoll. Ansonsten scheint Dax weiterhin bei 15250 gedeckelt zu sein und der Verfallstag dürfte genau dazu beitragen können. Bei einem Tagesschluss unter der 14800 fällt der Glaube an bullische Bewegungen.

Ich bin Short auf Nasdaq100 und BTC investiert.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen