18.11.2022 Hexentanz im Schneetreiben! DAX und dann?đŸ€”

Dax bleibt weiterhin auf Grund der Stillhalterpositionierungen gefangen in der Range der letzten Handelstage und dĂŒrfte auch bis Mittag nicht unter die 14150 Punkte fallen können, danach erwarte ich einen möglichen Beginn der neuen Abverkaufswelle. Sicherlich spricht die erwartete Jahresednrally dagegen, ich bin aber der Ansicht, dass diese schon gelaufen sein könnte. Mit dem Novemberende dĂŒrfte sich vielleicht auch mit dem Thanksgiving der Traum der Jahresendrally erledigt haben könnnen.


Die Konstellation sieht folgende Möglichkeiten. Oberhalb der 14474 geht Dax in Richtung 14800 und bekommt dann dort eins auf die MĂŒtze, was sicherlich erwartbar wĂ€re. Ich vermute aber, dass das Aufbrechen oberhalb der 14500 sehr schwer werden dĂŒrfte.




Unterhalb der 14150 geht DAX durch den AufwĂ€rtskanal durch und dĂŒrfte diesen auch durchwandern, erfahrungsgemĂ€ĂŸ besteht die Möglichkeit bis zur Kanalunterkante um von da kurz unterstĂŒtzt zu werden aber dann auch diesen zu durchbrechen. Sollte dies den Tradern gelingen wird ab dort der BĂ€r aktiv werden und den Index nach SĂŒden treiben können.


Die vermeintlich bullische Situation ist weiterhin sehr fragil und da die Gier im Markt sehr verwunderlich ist, dĂŒrfte der letzte Anstieg sich um eine klassische FOMO Rally handeln. Also wird man sehen was die kommenden Tage so passiert. Es ist keine Handelsempfehlung sondern nur mein Tradingansatz.


Gestern gab es ein Statement von FED Mitglied Bullard, dass der Leitzins in den USA wahrscheinlich gar bis 7% angehoben werden muss! Also wenn das tatsĂ€chlich im Sinner der Lenker ist, dann dĂŒrfte es eine brutale Bruchlandung geben.


Ich bin weiterhin der Ansicht das es die Indizes crashen könnten, denn die ĂŒberkaufte Lage und teilweise im Ansatz völlig ĂŒbertriebene Erleichterung dĂŒrfte wohl bald fĂŒr starke ErnĂŒchterung sorgen.

Allerdings erwarte ich den ĂŒberfĂ€lligen großen Abverkauf erst im Februar 2023, welcher sich dann durchaus schwĂ€chelnd bis in den Sommer ziehen könnte. Ab September 2023 könnte dann der nĂ€chste Bullenmarkt ( mit Superzyklus ) starten können. Dies ist aber nur eine Randidee einer von mir persönlich erstellter Messlatte. Dax Zielmarke Sommer 2023 8000!


Ich bin Short in DAX, Nasdaq100 und Bitcoin sowie Long in ÖL Sorte Brent investiert.

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen