25.05.2022 Wachstum wird eingebremst! DAX! Bullisch ade?

Gestern konnte DAX sich weiter in seiner Seitwärtsbewegung halten und am Nachmittag kam dann der Dipp zu den 13908, welcher dann sanft gekauft wurde. Die US-Börsen begannen gestern Nachmittag mit etwas negativen Geräuschen und der Nasdaq100 ging sogar Phasenweise über 3% ins Minus. Also es bleibt im Grunde weiterhin spannend und sollte nach dem heutigen FED Protokoll im Grunde weiter fallen können. Denn die zu lesenden Aussagen und möglichen daraus erfolgenden Kenntnisse dürften wohl nicht gerade dovish interpretiert werden. Ich nehme an, dass die Reise nach Süden darauf hin weiter fortgesetzt werden könnte.

Für die Dax Bullen gilt weiterhin, dass Dax über die 14315 muss und für die Bären ist die Unterstützung bei 13850 und gar noch besser die 13500 zu knacken wichtig. Dazwischen ist Niemandsland und das Gezappel könnte wohl weitergehen. In der Nacht erreichte der Index DAX die 14080 und gestern machte er den Weg Richtung 14100 zu seinem Favoriten bevor er dann nachmittags einbrach. In der heutigen Vorbörse fällt Dax erst einmal Richtung 14000, geht er darunter wäre ein Kurslückenschluss zum gestrigen Kassahandel möglich und mit viel bärischen Wohlwollen taucht Dax dann ab. Die seit Tagen beschriebene bärische Wolfe Wave ist in Takt. Ich bin gespannt.



Da sich die Gemengelage eigentlich eher zuspitzt als entspannt, dürften zumindest bullische Avancen im Augenblick zweitrangig bleiben. Jedoch könnte bei möglichem erreichen der Unterstützungen 12922 oder gar bei spekulativ möglichen erreichen des Jahrestiefs erneut eine Bärenmarktrally die Kurse beflügeln können. Daher sollte man auch als Bär etwas auf der Hut sein. Ich könnte mir einen recht massiven Abverkauf zu den genannten Marken vorstellen und anschließend einen nicht überraschenden massiven Bullenrun von einigen 100 Punkten nach Norden andenken. Aber das wird sich zeigen müssen. Für mich ist daher immer noch Short die bessere Option. Diese persönliche Meinung und Betrachtung, sollte aber nicht als Handelsaufforderung verstanden werden.



Der Bitcoin steht an der 30000$ Marke wie angepflockt und wartet endlich auf Befreiung, auch hier sollte es nicht überraschen, wenn dieses Asset nach Süden abdreht und endlich die 20000$ Marke touchiert oder besser gar unterschreitet. Die Chancen für einen Abverkauf stehen nicht schlecht nur muss dafür der BTC unter die 26722!

Randnotiz: Snap verlor gestern 42%, nachdem die Prognosen eingesammelt wurden! Hui, da tut sich schon einige Verwunderung auf. Growth wird wohl weiter Federn lassen müssen und Schulden werden brutal eingesammelt!

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin und Long in Öl Sorte Brent investiert.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen