26.11.2021 BLACK FRIDAY!!!!

Gigantisches GAP Down! Absturz!

Nun könnte es mal soweit sein, dass nach dem Jubel vom Montag mit der zweiten Runde des FED Chefs Jerome Powell die Ernüchterung einkehren könnte. Die Stimmung heute Morgen ist toxisch und Zinsängste sowie Corona Lock Down Phantasien spielen da möglicherweise eine Rolle. Fakt ist, dass es Zeit wurde für diesen klaren Abverkauf. Lustigerweise Propagieren heute Morgen die Werbeslogans den Black Friday.

An den Börsen dieser Welt sieht die Sache da mit dem Discount etwas anders aus. Was auf der einen Seite zu Kauflaune führt dürfte auf der anderen Seite die Börsen der Teilnehmer mit etwas Ungemach leeren.

Ich hoffe, dass dieser Black Friday Start nicht zu den historischen Börsentagen zum Handelsschluss zählen wird aber die Mischung macht stutzig und sollte den einen oder anderen Spätkäufer auf verlustigen Optionen zurücklassen haben, was auch ohne große Weisheit zur Panik führen könnte.



Es gibt zu wenig Unterstützungszonen, welche ernsthaft in Betracht kommen. Beim DAX ist es die 15000 oder besser gar die 14800. Wenn er durgereicht würde könnte es erst hier zur Beruhigung kommen können. Das würde dann aber das Kursbarometer bei knappen minus 7% zum Tagesschluss einloggen lassen. Ich bin gespannt. Es ist alles reine Spekulation aber mit viel spekulativen bärischen Charme. Angedeutet hat es sich ja. Ich bin ja bekanntermaßen seit Wochen auf dem Bärenfell.


Für den heutigen Tag erwarte ich, dass DAX erst einmal weiter fällt und möglicherweise seine Pause bei 15260 erhält und von da aus drehen könnte. Die Geht Dax da drunter wird es sehr spannend und dürfte den Panikmodus ansteigen lassen. Was so stark fällt dürfte an Dynamik weiter zunehmen können.

Beruhigend dürfte aber sein, dass auch wenn DAX heute fallen sollte wie ein Stein, erst unter 14800 brechen die Dämme. Oberhalb dieser Marke sollte man diese Reaktionen als nicht ungewöhnliche Korrektur nach sehr bullischen Wochen akzeptieren. An der Seitenlinie zu stehen macht an solchen Tagen Sinn, es sei den man ist seit einigen Tagen Short investiert und sichert seine nun aufgelaufenen Gewinne.



Beim Nasdaq100 könnten die Techwerte auf Grund der brisanten Situation auch eine starke Korrektur anziehen können. Denn die Zeiten des billigen Geldes scheinen möglicherweise vorbei zu sein. Es ist nicht auszuschließen! Das der Index dynamischer fällt wage ich zu bezweifeln aber auch hier dürfte die Korrektur zumindest heute erst einmal weitergehen können.


Ich bin spekulativ weiterhin Short in DAX, Nasdaq100, Tesla, Palantir, BTC investiert.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen