3.02.2021

Der Dax hat zwei Tage lang bestes vollbracht und dürfte normalerweise in seinem Tempo nun etwas ausgebremst werden. Ein Rückzug wäre demzufolge möglich, da sich DAX kurzfristig betrachtet schon wieder überkauft präsentiert, jedoch scheint das Momentum weiterhin sehr bullisch zu sein. Unter 13805 dürften die Bären wachgeküsst sein und könnten die 13700 angreifen. Ob sie dies tun ist erst bei tatsächlicher Aktion ersichtlich. Um Druck abzubauen und weitere Käufer zu finden wäre ein erreichen der 13600 schon ideal, denn dort entscheidet das Wohl oder Übel für den DAX.

Gestern hatte ich am Nachmittag eine DBW auf den Schirm, welche sich aber nicht eingestellt hat und sich mit dem Auftrieb zu einer Trompete entwickelt hat, ob sich diese nun bis unten durchfrisst ist eher mit Skepsis zu betrachten, denn da muss ein starkes bärisches Signal her. Welches im Augenblick nicht zu finden scheint. Sollte DAX heute mit viel Schwung über die 13930 gehen könnte dies den Bullen weitere Motivation geben, denn neue Hochs stehen wohl in den kommenden Wochen zur Debatte. Aber er darf erst einmal Kraft sammeln. Ich habe seit dem Erreichen der 13600 am Montag eine Shortpositionierung auf den DAX. Mal schauen, ob es noch zum positiven Abschluss reicht. Ich habe die 13900 am Montag auf den Schirm gehabt, jedoch vermutet, dass die Kraft auf Grund der Saisonalität erst einmal abnimmt. Aber…???

Als Randnotiz stehen die täglichen Coronadiskussionen, ich glaube die Indizes haben diese wohl auch mittlerweile satt und reagieren auch nicht mehr darauf. Google und Amazon liefern irre Q4 Ergebnisse. Wenn es den großen prächtig geht, scheinen die kleinen eher nur eine Randerscheinung.

Frau von der Leyen wird wohl zur EU-Posse, wer will da noch hinhören.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen