3.06.2022 DAX am Anschlag!

DAX ist gestern in Der Kampfzone angekommen und hat sich nun bei 14600 etwas festgesetzt. Reicht das schon den Bullen? Normalerweise dürfte der Anstieg tatsächlich noch etwas ausgeprägter sein können, allerdings scheint zumindest die Vorbörse mit etwas angefahrener Handbremse zu agieren.

Gestern gab es dann doch den Ausbruch aus dem Dreieck und dies geschah mit der „Auswertung“ der US-Arbeitsmarktdaten. Sie waren nun nicht gerade berauschend lies aber dann doch die Spekulationen zu, dass möglicherweise die Fed etwas dovisher agieren könnte. Heute kommen die ISM daten dazu und die NFP Daten dazu. Also könnte es heute Nachmittag noch einmal vor Pfingsten spannend werden können.

Was gestern aufhorchen lies, war für mich die Nachricht, dass Microsoft eine Gewinnwarnung herausgegeben hat. Man wird wohl die Ziele in 2022 nicht erfüllen. Es war zwar nur marginal und unter dem Strich bleibt trotzdem eine Menge übrig, aber immerhin es scheint etwas Sand im Getriebe des unbegrenzten Wachstums zu sein. Der Nasdaq gab danach etwas nach aber holte dann satt ab 16:00 Uhr auf und schloss üppig im Plus.



Für den ADX dürfte es heute wichtig sein, dass der die Kurslücke nicht schließt und die Bullen weiter klettern können. Schaffen es diese nicht so könnte der Index abrutschen, wenn DAX unter das Mittwoch Tagestief bei 14313 fällt. Diese Zone scheint nun auch der nächste wichtige Support zu sein. Was den Index heute dahin treiben könnte, weiß ich nicht aber es scheint so, dass DAX dies heute auch nicht vor hat, es sei denn, dass die Datenflut am Nachmittag die Märkte erschreckt. Es sieht aber im Augenblick nicht danach aus. Also sollte DAX über die 14641 dem Hoch aus der Nacht steigen geht es in Richtung der schon erwähnten 14720 und fällt Dax unter die 14550 dürfte ein Rücklauf bis 14400 eingeplant werden können.

Also scheint zumindest erst einmal alles in Butter und die Indizes erfreuen sich erneut großer Beliebtheit. Der Chef der von JP Morgan erwartet alles andere als Freude und teilt dies ja nun schon zum wiederholten Male mit. Na dann lass ich mich mal überraschen ob aus dem lauen Lüftchen der letzten Wochen tatsächlich ein Hurrikan entsteht. Im Augenblick stellt die Gemengelage alles andere als freudige Szenarien in Aussicht aber Börse tickt ja manchmal divenhaft anders.

Ich verbleibe trotz der momentanen optimistischen Bewegungen Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin und Long in Öl Sorte Brent investiert.


Ich wünsche allen erholsame Pfingsten und einen guten Start in die Sommerwochen!

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen