3.12.2021 Was nun DAX?

Der Dax wollte gestern nun gar nicht so wie gedacht aber es blieb dann auch bei relativer Bewegungsarmut. Im Grunde ist Dax festgefahren. Heute Nacht fiel der Index bis auf 15194 Punkte und konnte sich danach wieder bis auf gerade 15380 Punkte erholen. Die Vola ist berauschend und dürfte die kommenden Handelstage wohl auch weiter so anhalten. Was erstaunlich ist, ist der Umstand, dass DAX trotz der auch positiven Signale nicht zwingend über die 15400 ansteigen kann und seine Kassa Markt Kurslücke von vorgestern zu gestern immer noch nicht geschlossen hat. Möglicherweise kommt hier doch noch ein weiterer Rutsch, welcher sich beschleunigen könnte, sollte Dax die 15170 unterschreiten. Das war das gestrige Tief, welches auch umkämpft scheint.



Oberhalb der 15500 könnte Dax weiteren Schub nach Norden erhalten, jedoch sieht es im Augenblick auch noch nicht danach aus, denn die positiven Vorgaben des gestrigen US-Handels wurden in der Nacht wieder eingefangen, somit hat DAX zumindest erst einmal von dieser Seite keine Unterstützung. Sicherlich ist dies am Nachmittag noch möglich, jedoch scheinen auch hier die Impulse etwas gedimmt. Als Impulsgeber könnten die ISM Einkaufsmanagerindexdaten gegen 16:00 herhalten, aber das muss man so glaube ich erst einmal abwarten was bis dahin so gelaufen sein könnte.

Ich glaube für heute, dass wenn DAX unter 15180 fällt, die Abwärtsdynamik zunehmen könnte. Jedoch muss dafür auch ein Wille her. Ein tieferes Tief sollte dann auch möglich sein können.



Gestern gab es beim Rohstoff Öl krasse Tagesbewegungen, nachdem die OPEC ihre Fördermengenerhöhung ab Januar tatsächlich durchzieht. Mit der Bekanntgabe fielen die Preise gleich mal satte 5%, welche jedoch bei Brent im Bereich der 65,75 $ aufgefangen wurden und eine dynamische Gegenbewegung einsetzte. Heute Morgen steht der Preis der Sorte Brent bei 71$ und sollte meiner Meinung nach aber noch einmal zurückkommen können. Rein technisch betrachtet wäre eine Bodenbildung bei ca. 64$ durchaus noch einmal spekulativ denkbar. Freigeschaufelt dürfte Brent erst oberhalb der 73$ Marke sein. Es ist aber hier reine Spekulation, da die Ölpreise sehr politisch geprägt sind. Bei einer Zunahme der Omikronproblematik und möglichen wirtschaftlichen Trübsal könnte die Reise nach Süden weiter fortgesetzt werden können.

Ich bin spekulativ Short in DAX, Öl Sorte Brent, Palantir und Tesla investiert.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen