top of page

8.02.2023 DAX Kaufalarm! Achtung!!

Gestern gab Jerome Powell wieder eins zum Besten und ich frage mich manchmal wer da auf den Leim geht.


Die FED hat sich verwundert geäußert über den starken Arbeitsmarkt, dies wurde aber schon mehrere Wochen erwähnt, dass sich der Arbeitsmarkt nicht so schnell abkühlen dürfte und es eine mögliche Lohn Preisspirale erwartbar ist. Was zur Folge haben dürfte, dass die Inflation nach einer kurzen Erholung wieder ansteigen dürfte. Also hoch mit den Leitzinsen und möglicherweise auch an die 6% und mehr. Wer sollte darunter leiden, natürlich die Aktienmärkte aber so richtig scheint dies nicht anzukommen.


Entweder bin ich selbst der „Trottel“ und laufe gelernten Oldschool Dingen hinterher oder aber Modern Monetary Theorie ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Wahrscheinlich!?


Fakt ist, dass die Märkte nach dem Powell Symposium Gespräch erneut gekauft wurden und als gäbe es keinen Morgen mehr auch die Nasdaq anzog. Nun ja es wird sich zeigen was die Anleger am Ende dieser möglichen angeheizten Situation das Genick bricht. Ich bin sehr skeptisch nach wie vor und die Gier ist am kochen.





Zum DAX gibt es folgendes festzustellen. Das Tageshoch beim DAX dürfte in der Vorbörse schon erreicht wurden sein. Die 15275/64/80 sind scheinbar die wichtige Unterstützung, welche auch mal bis maximal 15220/15140 unterboten werden könnte, aber ab da sollte der Index erneut steigen und zwar um ein paar hundert Punkte, denn dann würde entweder eine bullische Flagge ausbrechen oder aber die bullische Wolfe Wave endlich zünden und den Index auch im börsenschwachen Monat Februar nach oben treiben können und zwar bis zur 15750, der oberen Kanalbegrenzung, welches dann auch passend zur Ziellinie der möglichen bullischen Wolfe Wave passen würde.


Dies dürfte dann wieder der Deckel sein um den Dax in die anschließende Korrektur und Konsolidierung zu bewegen. Die Bären müssen in diesem Szenario verdammt gute Nerven behalten um nicht gänzlich zu kapitulieren, denn sollten sie dies kommt ohne Frage ein neues ATH.


Brechen die 14500 wird es spannend, leichte Gefahr für die Bullen zieht auf, wenn Dax per Tagesschluss unter der 15122 verweilt! Vielleicht gelingt es ja den Bären diese Woche doch noch zu überraschen, denn die FED macht die Zinsentscheide und das Tempo dieser von den Arbeitsmarktdaten abhängig. Dies hat Powell gestern Abend ganz klar definiert.


Politische Spielchen in den Fronten dieser Welt sind nur noch Rauschen und werden zum Alltag, welcher sich den normalen Dingen des Lebens erfreut. Verrückte Zeiten!

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page