10.12.2020 EZB Entscheidungstag

Der Dax hatte gestern einen satten Short Squeeze erlebt und er stieg dann doch recht rasant bis fast 13460 Punkte an. Von da an ging es langsam aber stetig abwärts. Nachbörslich im Sog der US-Börsen sogar bis 13280. Von da an stieg der DAX an und hielt über Nacht auch die 13300 Punktemarke fest im Griff. Ich habe gestern Nachmittag meine Shortpositionierung geschlossen. Im Augenblick vermute ich, dass Frau Lagarde heute alles dafür tut um die Märkte in Feierlaune zu bringen. Mit dem Überspringen der 13600 Punktemarke gibt es für den DAX ein sattes Kaufsignal. Welches diesen dann zu neuen Höhen antreiben dürfte. Die Ausgangslage wäre eine Bestätigung der ISKS, welche ich schon am 10. November ausgemacht habe. Damit wären auch die Bären gnadenlos in den Winterschlaf geprügelt. Allerdings bei enttäuschenden Meldungen dürfte es auch noch einmal zur Abschwächung kommen. Wie ich schon seit einigen Tagen schreibe sollte allerdings bei 12600 die Auffangmauer stehen. Tiefer kann ich mir in der momentanen bullischen Ausgangslage nicht mehr vorstellen. Aber wissen kann ich es auch nicht. Das Lock Down Chaos in Deutschland dürfte ihre Spuren im kommenden Frühjahr erstmalig zeigen. Deshalb vermute ich, dass wenn Frau Lagarde heute liefert, wird der möglich finale Anstieg die Indizes auch weiterhin befeuern und der Januar könnte ein äußert erfreulicher Monat werden. Erst im zweiten Quartal sollten dann die Kurse sehr stark purzeln. Ich möchte deshalb auch heute noch einmal meine Sommer 2021 Prognose bekräftigen. Die finden Sie hier. Am Rande erwähnt sei noch, dass die Impfungen nicht ganz Reibungslos laufen, es gibt Nebenwirkungen, welche Allergikern große Sorgen machen sollten.


110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen