13.12.2021 DAX noch in ruhigem Fahrwasser!?

Dax benimmt sich wie eine Diva. Er ziert sich zu steigen und fallen möchte er auch nicht.

Die Unterstützung für den heutigen Tag dürfte die 200 Tagelinie sein, von welcher er sich dann wieder nach oben absetzten könnte. Allerdings auch hier ist es nur reine Spekulation. Denn die Umsätze dürften diese Woche wohl zurückgehen und ein herumdümpeln wäre vor Weihnachten nicht ungewöhnlich. Die Situation ist alles andere als bullisch. Jedoch scheint es so ziemlich egal was anschließend kommen könnte. Ich bin gespannt wie spannend die letzten 12 ernsthaften Börsentage des Jahres werden. Ein neues ATH schließe ich eigentlich aus aber einen Rutsch unter die 14800 auch.



Diese Woche dürften dann die Verfallstagoptionen eine große Rolle spielen können. In wie weit sich die Seiten der Stillhalter neutralisieren ist schwer zu sagen, aber eindeutig sieht auch im Diagramm anders aus.

Heute Morgen las ich einen Artikel über das leidliche Thema Evergrande Group und deren mögliche Folgen aus einer Pleite. Wie viel daran ernst zu nehmen ist weiß ich auch nicht. Aber ich vermute, dass die Darstellung in der Öffentlichkeit möglicherweise Nebelkerzen sein könnten. Allein der Vergleich und die Dramatisierung dürfte einem die Kälte spüren lassen. Es ist eine sehr angespannte Situation, welche China scheinbar ziemlich deckelt, aber mit der Übernahme der Restrukturierung wohl das Übel zu verhindern mag. Sollte es zur Eskalation kommen, dürfte dies wie schon oft geschrieben nicht spurlos an den Indizes vorübergehen.

Auch wenn die Notenbanken zur Not bereit sein werden wird es schwierig den Fall direkt zu stoppen. Es gibt wahrscheinlich zu viele Call Optionen ohne Absicherung. Wer raus möchte muss den Trichter an der dünsten Stelle passieren. Dann wird es eng. Zumal auch die kommenden Wochen nicht von zu starkem Volumina geprägt sein dürften und die marktbreite Unterstützung demnach fehlen könnte.

Ich erwarte den DAX eigentlich heute in einer Seitwärtsbewegung und sollte diese sich unterhalb der 15500 auflösen, könnten die Bären den Index bis 15260 drücken. Dann muss geschaut werden was nachkommen könnte. Oberhalb der 15865 bricht die vermeintlich düstere Stimmung auf und es könnte zum ATH laufen. Also im Grunde befindet sich DAX in neutraler Zone ohne Stimmungswandler.

Die Stimmungslage bei Omikron macht die Problematik wohl deutlich wohin die Reise geht!

Die Lage scheint nicht nur angespannt sondern eher absprunggefährdet.


Ich bin Short in DAX, Brent, Palantir, Tesla, BTC und Nasdaq100 investiert.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen