18.01.2022 DAX ist unentschlossen!

Wird es sich heute bärisch auflösen oder halten die mögliche zu erreichenden 15800 den leichten Druck stand? Eindeutig lässt sich dies nicht beantworten, aber die Vorgaben sind erst einmal rot und dürften demnach auch die Landschaft etwas belasten. Allerdings muss Dax um Druck nach Süden aufbauen zu können unter die 15650 per Tagesschluss, dann würde ich mir ein Abtauchen vorstellen können. Wie ich schon seit Wochen hier notiere, könnten die kommenden Wochen bis Ende März von starken Bewegungen geprägt sein und das der Monat März für besondere Hochs und Tiefs bekannt ist, hat die Vergangenheit der letzten drei Jahrzehnte bewiesen.

Für heute dürfte Dax als kleinen Boden die 15830 haben, das Tief vom Freitag. Bei guter Laune könnte es von da schon ernsthafte Bullenangriffe geben. Jedoch muss dann auch etwas Dynamik her. Geht Dax über den Widerstand bei 15960 könnte erneut versucht werden die 16100 in Angriff zu nehmen. Also so richtig schlüssig ist der Index im Augenblick nicht und DAX macht mal wieder einen divenhaften Eindruck.



Ich möchte ja nicht Unken aber wenn dann Rutscht es scheinbar richtig und auch nach oben ist immer noch Potential vorhanden. Daher ist auch das Momentum sehr schwer einzuschätzen. Sicherlich dürfte der Index im Augenblick eher neutral zu werten sein, denn so richtig nach Süden rutscht Dax erst unter der 14800 und bis dahin sind es ja noch knappe 7% um die Falltür zu öffnen. Bei einem absoluten Negativereignis ist dies natürlich nur ein kleiner Schritt nach Süden. Kommt da etwas aus dem Ukrainekonflikt auf die Märkte zugerollt? Ich weiß es nicht aber auch da ist die Situation sehr nebulös.

Genauso könnte der Nasdaq100 bei enttäuschenden Q4 Berichten der Big Techs die Rutschpartie auslösen können, spannend ist es allemal.

Die Coronainfektionen mit Omikron sind weiterhin sehr stark und bringen auch ein gewisses Dilemma mit sich, da scheinbar die politischen Entscheidungen eher Kontraproduktiv sind und dies sich nun auch immer mehr auf den Straßen ablädt. Allerdings dürften diese Ausbrüche für den Dax eher nur eine Randnotiz sein.

Kurz zum Bitcoin, welcher an einer unglaublich wichtigen Unterstützung hängt. Kann er sich hiervon absetzten könnte der BTC im Grunde aufstreben und gar zu neunen Hochs zünden. Da mir aber hier auch etwas der Mut fehlt dürfte es nicht

überraschen, wenn BTC bei Bruch per Tagesschluss der 39682 implodiert.



Hier könnte BTC direkt bis 30.000$ durchgereicht werden und anschließend sogar die 20.000 $ Marke abholen können. Dieses Asset ist ganz klar angeschlagen und sollte nicht unterschätz werden, wenn er rutscht. Ich halte meine Short Positionierung bei und habe einen Longeinstieg in Planung bei erreichen genannter Ziele.

Ich bin Short in BTC, Nasdaq100, DAX, Palantir und Öl Sorte Brent investiert.

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen