top of page

18.04.2024 DAX die wilde Fahrt kann beginnen! Absichern!

Aus der heutigen DAX-Analyse ergibt sich für mich, dass der Markt gestern zunächst einen leichten Aufwärtstrend verzeichnete, bevor er mit der Eröffnung der US-Märkte wieder umschwenkte und die gesamte vorherige Aufwärtsbewegung aufhob.

Das Tagestief lag bei 17.724, der nun als entscheidende Unterstützung für den Gesamtmarkt angesehen wird und daher als Point of Control für heute betrachtet werden könnte.


Sollte der DAX unter dieses Niveau fallen, rücken die Marken von 17.600 und vor allem 17.660 in den Fokus. Ein weiterer Rückgang bis in den Bereich von 17.500, 17.440 und 17.398 könnte möglicherweise eine solide Grundlage für eine neue Aufwärtsbewegung bieten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass trotz früherer Prognosen neue Allzeithochs möglicherweise in der zweiten Jahreshälfte erneut erreicht werden könnten, denn DAX ist vorerst sehr angeschlagen und die Gemengelage weißt auf schwierige Wochen hin.






Da es hier immer wieder zu Richtungswechseln kommt, muss ich klar definieren. Es geht hier um meine Meinung und die Kunst liegt in der Anpassung, was aber nicht einfach ist.


Kurzfristig ist es entscheidend, dass der DAX nicht unter die Marke von 17.730, insbesondere aber nicht unter 17.600, fällt, um das Risiko massiver Verkäufe zu mindern. Im Moment scheinen die Verkäufer die Oberhand zu haben, aber ein erneuter Anstieg über die Marke von 17.900 könnte zu weiteren Käufen in Richtung der Niveaus von 18.035 oder sogar 18.150 führen.


Meine persönliche Einschätzung ist, dass der Markt derzeit stark von Spekulationen geprägt ist.


Daher habe ich eine Short-Position im DAX eröffnet und beobachte die Entwicklung genau.


Der VIX ist daher im Augenblick eher gegen stark steigende Kurse, Vola ist somit programmiert und ein wildes hin und her nicht auszuschließen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page