top of page

22.03.2024 DAX, dass wird sehr spannend! Up oder Down!?

Basierend auf dem gestrigen volatilen Handelstag mit einer erwarteten Korrektur im Bereich von 18.050 Punkten und einer schnellen Erholung auf 18.170 Punkte, habe ich meine Short-Position nach dem Mittag geschlossen.


Trotzdem bin ich über Nacht erneut Short gegangen, da das bärische Szenario aus den letzten Handelstagen weiterhin relevant erscheint.





Ein mögliches Szenario, dass ich beobachte, ist die potenzielle Ausbildung einer bärischen "Wolfe Wave", diese jedoch nur bis heute Mittag Gültigkeit hätte.

Sollte der DAX bis dahin unter 18.070 Punkte fallen und anfallende Dynamik zeigen, könnte eine Korrektur bis zum Bereich von 17.960 bis 17.920 Punkten erfolgen.

Eine weitere Möglichkeit ist ein direkter Rückgang bis zur Unterstützung bei 17.900 Punkten, wo sich die aktuelle Aufwärtstrendlinie befindet und eine potenzielle Kaufgelegenheit bieten könnte.


Ein alternativer Verlauf könnte eintreten, wenn der DAX über 18.200 Punkte steigt, was einen Anstieg in Richtung 18.300 bis 18.340 Punkte bedeuten könnte.

Jedoch habe ich gestern in den US-Indizes, insbesondere im S&P 500, ein besorgniserregendes Muster beobachtet.





Ein mögliches Bild eines Abendsterns könnte sich zeigen, wenn der S&P 500 das gestrige Zwischenhoch von 5.245 Punkten nicht überschreitet und sogar einen Abwärtstrend beginnt, was auf spekulative bärische Bewegungen in der kommenden Woche hinweisen könnte.


Es ist wichtig zu beachten, dass diese Analyse rein spekulativ ist und keine Handelsempfehlung darstellt. Meine Handelsentscheidungen beruhen auf einem breiten Spektrum spekulativer Annahmen.


Zum aktuellen Zeitpunkt deutet ein leichtes Gap down von 18.170 auf 18.130 Punkte im Vergleich zum gestrigen Tagesabschluss beim Kassamarkt darauf hin, dass sich das anfänglich beschriebene Szenario möglicherweise bereits abzeichnet.


Es ist keine Handelsempfehlung, sondern eine reine Spekulation!

24 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page