22.10.2021

DAX klebt weiterhin fest und die 15500 sind scheinbar die entscheidende Verteidigungsbastion. Mal kuckt er darüber und dann wieder darunter. Es passiert nichts bewegendes und die Lethargie nimmt seinen Lauf.

Die Probleme der Immobilienentwickler Chinas scheinen sich auszuweiten aber richten an den Indizes noch nicht wirklich merklich bärische Signale.

Es ist schon bemerkenswert wie sich die Tage eine Art Lustlosigkeit zeigt. Wobei aber ein dynamischer Anschub nach Norden nicht unbedingt auszuschließen sein dürfte.



Gestern gab es die Meldung, dass SPD Scholz im Dezember zum Kanzler gewählt werden soll. Die letzte SPD Kanzlerschaft brachte (erlebte) die Bubble 2000 zum platzen und hinterließ mieße 5 Börsenjahre.

Sicherlich kann es diesmal anders kommen, aber bis dahin wird wohl noch einiges passieren können.

Heute könnte DAX beruhigt nach oben ausbrechen und oberhalb der 15600 dürfte ihm das auch gelingen. Unterhalb der 15400 geht es wohl Richtung 15300 und anschließend gar in Richtung 15260. Sollte DAX möglicherweise diese Marke unterschreiten könnte es rutschen. Jedoch muss man sehen wie die US-Märkte den Tag gestalten.

Ich bin Short in Nasdaq 100 und BTC investiert.

Die Ausgangslage hat sich nicht verändert, denn die bärischen Wolfe Wave sind immer noch im Rennen.

Es ist alles reine Spekulation. Ich bin gespannt auf die kommenden Tage.


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen