3.08.2021 Bullen in Wartestellung!ūüźā

DAX hat gestern genau das gemacht was ich auf meinem Prognosepfad spekulativ beschrieben habe. Er hat erst die 15700 abgeholt und von da aus eins auf den Kopf bekommen um zur Unterseite abzutauchen. Der bärische Wolfe Keil hat seine Wirkung gezeigt und wurde auch erkannt, so dass davon auszugehen ist, dass spekulativ nun eine Gegenbewegung stattfinden könnte welchen den Index in Richtung neues ATH treiben könnte.

Es ist auch in Zusammenhang mit der bereits schon erwähnten möglichen Cup and Handle Formation eine weiter bärische Wolfe Wave in Bildung, diese könnte den finalen Indexschub auslösen und den DAX dann endlich zum möglichen finalen ATH schieben. Es ist eine sehr schwierige Situation, welche sich auch entsprechend schwer handeln lässt.

Im ganzen Zusammenspiel möchte ich auch auf eine andere Konstellation hinweisen, welche auch bis Ende August durch eine möglicherweise etwas ruppige August Korrektur der Indizes an Bedeutung gewinnen könnte.

Ich vertrete ja die spekulative Meinung, dass die Korrektur am Kryptomarkt noch kein Ende gefunden hat. Diese sollte meiner Einsch√§tzung und spekulativen Meinung gegen Ende August wahrscheinlich seine Zielmarken finden. Am Beispiel vom BTC ist es scheinbar m√∂glich, dass ein weiteres anlaufen eines Tiefs seinen Anfang genommen hat. Der kurzfristige bullische Verlauf der letzten zwei Wochen hat den BTC in Richtung knappe 42500$ getrieben und die fallende Linie als Deckel angelaufen. Von da ist er nun scheinbar auf dem R√ľckweg. Halten hier die ca. 29000$ als Unterst√ľtzung nicht, so k√∂nnte BTC an die 20000$ Marke laufen und dies beschleunigt durch Liquidit√§tsengp√§sse verschiedener Markteilnehmer, welche Positionen gezwungener Weise schlie√üen m√ľssen.

Als Beispiel m√∂chte ich kurz folgenden Fakt umrei√üen. Die durchschnittliche Kontogr√∂√üe der ROBINHOOD Trader liegt bei knappen 300$, die durchschnittliche Kredith√∂he bei 3000$ und der Anteil an Kryptow√§hrung Investments bei 15%! Wenn solche Gebilde ins Ungleichgewicht fallen, sollten ruppige Bewegungen den Markt m√∂glicherweise aussp√ľlen k√∂nnen. Dies d√ľrfte dann zu wahrscheinlich sehr preisewerten Einstiegen in gewissen Segmenten f√ľhren. Sollten die Indizes noch einmal sich zum Aufb√§umen entscheiden, d√ľrften die letzten Kaufwilligen eingesammelt werden um dann endlich zum Abverkauf zu blasen.

Das Thema um m√∂gliche weitere regulierende Ma√ünahmen der chinesischen Regierung h√§ngt auch wie ein Damoklesschwert √ľber den asiatischen M√§rkten und d√ľrfte weiterhin f√ľr etwas Sorgenfalten der Anleger sorgen.

M√∂glicherweise ist die Verfahrensweise bei Quantas ein kleiner Vorbote, sollte es zum Herbst hin wieder Coronama√ünahmen geben. Sollten erneut Schlie√üungen notwendig sein und China in diesem Falle auch den Reiseverkehr einschr√§nken m√ľssen werden wohl die Indizes mit in den Sog gezogen.

In Deutschland wird nicht umsonst wohl schon an der √úberbr√ľckungshilfe IV gearbeitet. DA wird noch etwas kommen was wohl keinen Freude bereitet.

Ich bin gespannt und erwarte wie bereits schon oft erw√§hnt einen etwas st√ľrmischeren Herbst, welcher Mitte August seinen Wetterumschwung erleben k√∂nnte und diesen dann wom√∂glich einige Wochen beibehalten k√∂nnte.

DAX k√∂nnte heute sich m√∂glicherweise noch einmal an den 15470er Bereich einen Dip abholen, sollte aber von da an den Anstieg fortsetzten k√∂nnen. √úber 157004 sollte DAX z√ľnden k√∂nnen und die Bullen zu weiteren Anstiegen motivieren.

Ich bin auf Grund der beschriebenen Situation in Wartestellung und plane einen LONG Einstieg auf den DAX mit bekannten oberen Zielmarken.

Ich bin In BTC/ETH und Polkadot investiert.




12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen