7.09.2021 Macht DAX heute Pause?

Hinterließ gestern einen guten Eindruck und die gestrige Prognose wurde weitestgehend bestätigt.

Heute steht Dax etwas verzwickt und nicht wirklich klar da. Im Grunde kann DAX einen kleinen Rücksetzer vertragen. Da bietet sich der Bereich um die 15860 an wo auch die blaue Linie der möglichen bullischen Wolfe Wave, welche ich gestern schon angedeutet habe, verläuft. An dieser Linie sollte ein Abschiedskuss den weiteren Anstieg ermöglichen können. Fakt ist, dass DAX über die 15940 muss und zwar nachhaltig um ein neues ATH zu erklimmen.

Von der gestrigen Bewegung gemessen dürften auch die 15855 eine gewichtige Rolle zum auspendeln spielen, denn dort liegt die 38,2 Fibo Marke, welche häufig nach Anstiegen zum weiteren Verlauf gewichtig wird. DAX darf bis 15790 fallen ohne wirklich seinen Kurs zu verändern wollen.

Ich vermute, dass im Bereich der möglichen 15850 seine gestrige bullische Bewegung korrigieren könnte um anschließend weiter aufwärts zu streben. Natürlich kann DAX auch sofort weiter seinen gestrigen Anstieg fortsetzen, jedoch wirkt er heute zum Handelsbeginn etwas launisch und drucklos.

Steigt Dax anschließend über das alte ATH könnte es prozyklisch einen kräftigen Schub ermöglichen, denn dann müssen wohl einige Bären covern und das hätte schmerzliche folgen für diese Seite, die Bullen würden dann wohl so richtig feiern können. Ich bin auf diese Bewegung gespannt. Allerdings könnte auch ein erneutes Abwarten im Bereich der 15850 die Situation begleiten und möglicherweise erst die Worte von Frau Lagarde am Donnerstag die Spannung auflösen. Ich glaube aber nicht, dass im Zuge der ganzen schwierigen Situationen, welche gemeistert werden müssen und die Corona Angst vor der Deltavariante, die EZB zu Maßnahmen ermutigt, die Geldpolitik zu verändern. Es wird bleiben wie es ist und man dürfte sich der wohl doch ernsten Lage bewusst sein. Ein reduzieren der Anleihekäufe wird es meiner Meinung nach noch nicht geben können. Vor Wochen war ich da noch anderer Meinung, jedoch scheint sich die Lage wieder etwas zu verändern und die Notenbanken befinden sich in der Klemme, welche maximal nur sanfte Gegenmittel zur Verfügung haben dürfte. Die Märkte könnten also weiterhin bullisch bleiben auch wenn die Situation andere Bewegungen bevorzugen möchte. Bären bleibt in eurer Höhle, der Weckruf dürfte weiterhin ausbleiben können.

Für heute erwarte ich einen möglichen Rücksetzer zu den beschriebenen Marken und ab Nachmittag einen Anstieg über das gestrige Hoch. Die 16000 könnten aber wohl erst mit der Nacht zu morgen eine Rolle spielen. Wie immer alles nur reinen Spekulation mit etwas Charttechnik verbunden.

Ich bin nicht in DAX investiert und plane einen möglichen LONG auf DAX bei genannten Marken.












8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen